Die gute Nachricht

Home / Die gute Nachricht

Wichtig in unserem Glauben ist das Evangelium. „Evangelium“ ist aus dem Griechischen abgeleitet und bedeutet schlicht „gute Botschaft“. Die Frage ist natürlich: „Gut wofür oder für wen?“

Der Mensch hat sich von Gott seinem Schöpfer entfremdet. Sein Leben läuft daher nicht so ab, wie der Schöpfer es sich vorgestellt hat. Das zeigt sich in Verfehlungen, die ihn immer mehr von Gott entfernen.  Sein Leben nach dem Tod wird ein schmerzhaftes Weiterbestehen sein. Die gute Botschaft ist nun, dass es Rettung gibt aus dieser Situation. Das Evangelium sagt uns folgendes: Der Sohn Gottes, Jesus, ist am Kreuz gestorben für die Verfehlungen aller Menschen. Derjenige, der diese Botschaft annimmt, wird gerettet. Für dieses Angebot müssen Sie kein besserer Mensch geworden sein oder durch irgendwelche Anstrengungen etwa Ihre Ernsthaftigkeit unter Beweis stellen.

Für alle Menschen, die sich nicht so wie oben dargestellt wahrnehmen, ist das Evangelium natürlich keine gute Botschaft, sondern eher eine Beleidigung. Für sie hat Gott in der Bibel das Gesetz mit den 10 Geboten gegeben. Wer versucht, diese 10 Gebote umzusetzen, wird schnell merken, dass er das Evangelium braucht.

Zum Weiterlesen: 1. Korinther 15 Verse 1-4Römer 3 Vers 23-24Apostelgeschichte 16 Verse 30-31Galater 5 Vers 14Römer 7 Vers 7

„Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht“

(Johannes 3 Vers 16)